Erfolgreiche Teilnahme an den Stadtmeisterschaften

Am 23. Januar 2024 nahm die Peter-Vischer-Grundschule erstmalig an den Stadtmeisterschaften im Mannschaftswettkampf Schwimmen teil. Im Sportbad Wischlingen trat die Mannschaft in mehreren Disziplinen gegen die Teams anderer Grundschulen an. Nachdem 6 Staffeln (Brustschwimmen mit Tauchen,  Kraul-, Rücken- Zeitschwimmen und eine T-Shirt Staffel) geschwommen waren, war klar – Die Mannschaft der Peter-Vischer-Grundschule hatte sich gegen 20 Mannschaften durchgesetzt hat und den Sieg erlangt.

Eine tolle Leistung der Mannschaft, die mit viel Spaß, Ehrgeiz, Teamgeist und einer engagierten Vorbereitung zum Wettkampf angetreten ist.   

Am 24. Juni geht es dann zum Turnier der NRW Youngstars nach Schwelm.

Weihnachtsbasar

Am vergangenen Donnerstag fand der Weihnachtsbasar der Peter-Vischer-Schule auf den Fluren der Schule statt und lockte zahlreiche Besucher an. In vorweihnachtlicher Atmosphäre präsentierten die Schülerinnen und Schüler mit großer Begeisterung ihre selbstgemachten Bastelarbeiten .


Die Bastelsachen waren vielfältig und kreativ. Von Weihnachtskarten über Christbaumschmuck bis hin zu Tischdekoration, kleinen Geschenken und Leckereien gab es für jeden Geschmack etwas Passendes. Die Kinder hatten sichtlich Spaß daran, ihre Werke selbst zu verkaufen.

Ein weiteres Highlight des Weihnachtsbasars waren der leckere Kinderpunsch und Glühwein, der von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Ganztags liebevoll zubereitet wurde. Die Besucher konnten sich bei winterlichen Temperaturen aufwärmen und den köstlichen Geschmack des Punsches genießen.



Der Weihnachtsbasar war nicht nur eine Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler, ihre kreativen Fähigkeiten zu präsentieren, sondern auch eine Möglichkeit, Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Ein Teil der Einnahmen wird an eine lokale Wohltätigkeitsorganisation gespendet, um bedürftige Familien zu unterstützen.



Insgesamt war der Weihnachtsbasar der Grundschule ein voller Erfolg. Die Kinder waren stolz auf ihre Kreationen, die Besucher genossen das gesellige Beisammensein und die festliche Atmosphäre. Es war eine wunderbare Gelegenheit, die Gemeinschaft zu stärken und gleichzeitig Gutes zu tun.

Vorlesetag 2023

Am 17.11.23 fand in unserer Schule der lange und liebevoll vorbereitete Vorlesetag statt.

Nachdem Frau Kaiser zur Eröffnung auf dem Schulhof einige Begrüßungsworte an alle Kinder der Schule gerichtet hatte und einen Überblick über die Inhalte des Vormittags vorstellte, wurde zunächst in allen Klassen das Buch „Lesen ist doof“ vorgelesen. Die meisten Kinder widersprachen den provokant dargestellten Inhalten und Behauptungen heftig und es ergab sich eine lebhafte Diskussion darüber, dass Lesen doch super schön sei. Begründungen fielen den Kindern zuhauf ein und sie hielten ihre einleuchtenden Argumente gleich schriftlich und Form von Bildern fest.

Anschließend durften sich die Kinder auf Lesevorträge in den verschiedenen Klassenstufen freuen. So konnten wir im Vorfeld vier liebe Menschen gewinnen, die sich in besonderer Weise der Literatur verschrieben haben. Hier geht noch mal ein Extra-Dank an Frau Griée, Frau Göbel, Herr Kleiber und Herr Wittland, die in den verschiedenen Klassenstufen aus ihren Lieblings-Kinderbüchern vorlasen. Sie konnten durch ihren tollen Lesevortrag den Kindern ihre Liebe zur Literatur überzeugend vermitteln und die Kinder zu eigenem Lesen anregen.

Auch die übrigen Unterrichtsstunden waren natürlich in vielfältiger Weise dem Thema Lesen gewidmet. So gab es als Mitmachangebote Lesespaziergänge, Lesespurgeschichten und nicht zuletzt das Basteln von Lesezeichen.

Hier entstanden darüberhinaus auch eigene Geschichten, die man einander vorlesen konnte.

Mit der Gestaltung einer Seite zum Thema „Lesen ist schön“, die als Gesamtwerk der Klassenstufen in der schuleigenen Bibliothek ausgelegt wurde und nun dort allen Kindern zum Schmökern zur Verfügung steht, haben sich die Kinder eine wertvolle Erinnerung an diesen ereignisreichen Vorlesetag geschaffen.

Auf den Spuren berühmter Künstler

Banksy, Keith Haring, Christo oder Wassili Kandinsky- das alles sind Namen, die jede*r schon gehört hat. Aber was hat diese Menschen berühmt gemacht? Wie prägten diese Künstler unsere heutige Welt?

Experimentierfreudige Schülerinnen haben sich der Kunst und ihrer Wirkungsweise gestellt. Jeden Montag lernten sie einen neuen Künstler, sein Leben und seinen Kunststil kennen. 

 

Während Piet Mondriaan durch exakte, ausschließlich gerade Linien und nur mit den Grundfarben, schwarz und weiß eine neue Architektur prägte, hob Friedensreich Hundertwasser 50 Jahre später alle geraden Linien in der Baukunst wieder auf und gestaltete sehr lebendige, farbenreiche Gebäude im Einklang mit der Natur. 

Der Maler Picasso verwirrte durch seine irritierende Kunst- das Anfertigen asymmetrischer Köpfe war für die Schülerinnen etwas Neues.

Eric Carle fand bei allen sofort großen Anklang- seine Art der Kunst wirkt recht harmonisch und hat durch die Raupe Nimmersatt viele Kinder schon im Kindergartenalter angesprochen.

Jon Foreman, ein zeitgenössischer Künstler, lebt die Kunst des Augenblicks: seine Werke entstehen in der Natur und alle verwendeten Materialien werden der Natur wieder zurückgegeben.

Banksy, ein Künstler, der weltweit mit gesprayten Kunstwerken große Berühmtheit erlangt hat, erleben die Schülerinnen in der heutigen Zeit in seiner produktivsten Phase mit.

Die Schülerinnen wurden im Verlauf des Schulhalbjahres immer sicherer und trauten sich auch an schwierige Kunstwerke heran.

Ihre gesamten Kunstwerke konnten sie stolz in Form eines Kalenders mit nach Hause nehmen.

Wir, vier Eltern von Kindern an der PVG, hatten zusammen mit den Kindern sehr viel Spaß an der AG.

Mareike Skudlawski, Anja Spruth, Julia Frohne, Anja Wippich

Mini-Vernissage der Kreativ-AG

Am 19.06.2023 hatte die Kreativ-AG  der Peter-Vischer Grundschule ihre erste eigene Mini-Vernissage. 

Mitschüler*innen aus allen Klassen haben Selbstportraits aus den verschiedensten Materialien sowie Kunstwerke mit Acrylfarbe und Figuren aus Modelliermasse ausgestellt. Ab 14 Uhr durften alle Mitschüler*innen die ausgestellten Werke im Kunstkeller bewundern und bestaunen.

Unsere Schultanzwoche vom 12.-16.06.23

Alle die, die in der vergangenen Woche die Peter-Vischer-Schule passiert haben, dürften sich über die ungewohnten Klänge gewundert haben, die Tag für Tag aus allen möglichen Räumen der Schule nach außen drangen: Die Peter-Vischer -Schule befand sich im Tanz-Fieber!

Unter professioneller Anleitung von Tanzcoaches wurden zu coolen Rhythmen von Hiphop-, Pop- und Breakdance-Nummern verborgene Talente enthüllt und vielfältige Choreografien einstudiert, geübt und „geputzt“.

Die Tanzpausen nutzten die Kinder dazu, T-Shirts mit farbenfrohen Klassen-Motiven zu bemalen und zu bedrucken.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen!

Am Freitagnachmittag wurde aufgeregt die große Show auf dem Schulhof präsentiert: Jede Klasse führte ihren besonderen Tanz auf.

Eltern und Freunde kamen in großer Zahl, um die tänzerischen Darbietungen der Kinder zu würdigen und mit reichlich Applaus zu bedenken. 

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an alle Beteiligten, die hier mit Herz, Hand und Finanzen unterstützt haben!

Vielen Dank aber auch an die Anwohner des Viertels, die geduldig die notwendigerweise laut und weit schallenden Rhythmen erduldet haben.

Spendenlauf

Mit viel Freude und großem Einsatz nahmen alle Kinder der Peter-Vischer-Schule am 9. Mai am großen Spendenlauf teil.

Es liefen immer zwei Klassen parallel. Die Fotos zeigen einige Eindrücke der Klassen 2 und 4.

An dieser Stelle wollen wir vor allem den Kindern, aber auch helfenden Eltern großes Lob und Dank aussprechen.

Ein herzlicher Dank geht natürlich an die fleißigen Spender aus den Familien und Freundeskreisen:

Es ist eine beachtliche Summe zusammengekommen, die einen großen Anteil der Finanzierung unseres Tanzprojektes sichert.

 

 

Fotos 1-6: Die Kinder halten 20 Minuten durch! Für jede gelaufene Runde gibt's von den Helfern ein Gummibändchen.

Fotos 7-10: Ziemlich k.o., aber stolz und glücklich relaxen die ehrgeizigen Läufer und Läuferinnen auf der Vordertreppe, nachdem sie nach dem Lauf

Foto 11: mit reichlich frischem Obst versorgt worden sind.

Finale der Stadtmeisterschaft erreicht

Wir sind stolz auf unsere Fußballmannschaft der Mädchen, die am 25.04.2023 ins Finale bei den Stadtmeisterschaften eingezogen sind.

Tatort Reiterhof - ein neuer Stop-Motion Film der IPAD AG

Nach vielen Wochen, ist unser Stop-Motion-Film endlich fertig. Wir haben über 400 Fotos gemacht und daraus einen Film erstellt. Die AG hat uns viel Spaß gemacht. Wir wünschen euch viel Freude bei unserem Film „Tatort Reiterhof“.

Eine Reise in die St. Nicolai-Kirche

Letzte Woche hatten die Erstklässler*innen der Peter-Vischer Grundschule die Gelegenheit, die nahegelegene Kirche zu besuchen. Die Kinder waren aufgeregt und neugierig, als wir uns auf den Weg machten, um diesen besonderen Ort zu erkunden. 

Als wir an der Kirche ankamen, wurden wir freundlich von Pfarrer Böhmert begrüßt. Gemeinsam wurde das Kirchengebäude von außen betrachtet. Anschließend ging es in die Kirche hinein. Besonders die hohen Decken, die schönen Buntglasfenster und die Größe der Kirche riefen Erstaunen bei den Kindern hervor. Über die Kanzel, das Taufbecken, die Orgel, den Altar, die Kirchenglocke und die Kerzen konnten die Kinder nun mehr erfahren. Der Pfarrer beantwortete geduldig alle Fragen der Kinder und gemeinsam wurde der Kirchenraum entdeckt. 

Insgesamt war der Besuch in der St. Nicolai-Kirche für die Erstklässler*innen eine wunderbare Erfahrung. Sie haben viel über die Gegenstände und Bedeutung dieses Ortes gelernt und wir werden in Zukunft bestimmt noch weitere Reisen in die St. Nicolai-Kirche unternehmen. 

Ausflug zur Grünen Schule

Wir, die Klasse 4b, waren am 6.3.23 in der Grünen Schule und haben viel über Frühblüher gelernt. Das war sehr interessant und hat Spaß gemacht. Zuerst sind wir durch den Rombergpark von Frühblüher zu Frühblüher gegangen und haben etwas über die Pflanzen gelernt. Danach wurde immer ein Kind ausgesucht, das die Pflanze tragen durfte. Dann sind wir zum Schulgebäude gegangen und haben die gesammelten Frühblüher ihren Speicherorganen zugeordnet. Zum Schluss haben wir ein Bestimmungsbuch gebastelt und in Vierergruppen Frühblüher in der Grünen Schule gesucht. Das Bestimmungsbuch durfte man als Hilfe nutzen. Dann mussten wir schon wieder fahren.

(von Mara und Milla)

Neue Brieffreunde aus Irland!

Die Klasse 2c hat mit ihrer Klassenlehrerin durch einen privaten Anlass Kontakt zu einer Schule in Irland aufgenommen. Die Klasse hat auf dem Globus das Land und auf der Karte die Ortschaft Donegal gesucht.

Dann wurden Steckbriefe und Bilder geschrieben und gemalt, begleitet von einem Anschreiben auf Deutsch und Englisch.

Nachdem der  Brief mit dem kostbaren Inhalt an die Ayr Hill School in Ramelton losgeschickt wurde, begann das Warten. Würde sich die Schule melden?

Zu Beginn dieser Woche kam dann das Antwortschreiben mit Briefen und Fotos der irischen Kinder.

Gemeinsam wurden sie gelesen und bestaunt, Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Schulalltag besprochen. Das war sehr spannend und wir hoffen auch auf einen künftigen Austausch mit Irland!

Bühne frei für die Füchse!

In dieser Woche war der Deutschunterricht in der Fuchsklasse besonders spannend. Das Bilderbuch „Der blaue Fuchs“ von Karolina Benz erzählt von der Suche eines Fuchses nach einem neuen Zuhause. Doch das Bilderbuch wurde nicht nur vorgelesen und besprochen, sondern es wurde auch ein kleines Theaterstück vorbereitet. Im Kunstunterricht wurde dafür fleißig gebastelt. Fuchs-, Murmeltier-, Steinbock-  und Vogelmasken mussten her. Im Deutschunterricht wurden dann die Rollen unter den Kindern der Klasse 1b verteilt. Es wurde fleißig geprobt, bis das kleine Theaterstück am Mittwoch den Klassen 1a und 1c vorgeführt werden konnte.

Neuer Film der IPad AG

„In der IPad AG haben wir mit Herrn Loseit einen Stopmotion Film gedreht. Hierfür muss man viele Fotos aufnehmen und daraus einen Film erstellen. Wir haben geübt, wie man eine Vorspann erstellt, einen Film plant und was man tun muss, damit sich die Figuren bewegen.“ 

Vorweihnachtliche Aktivitäten

Die Kinder, Lehrerinnen und Lehrer der Peter-Vischer-Schule starten nun fröhlich und erwartungsvoll in die Weihnachtsferien. Wir blicken dankbar zurück auf eine ereignisreiche Vorweihnachtszeit, in der wieder viele gemeinsame Aktivitäten möglich waren: Theater und Konzertbesuche, Aufführungen, Besuche in der Bücherei, Bastelaktionen und gemeinsames Singen und Weihnachtsfeiern in den Klassen. Die Schulküche durfte sich endlich mal wieder in eine Weihnachtsbäckerei verwandeln. 

Den Abschluss der schulischen Adventszeit bildetete heute am letzten Schultag ein gemeinsamer Schulgottesdienst.

Fussballturnier der Johannes-Wulff Schule

Das 22. Fussballturnier der Johannes-Wulff Schule war ein voller Erfolg! 6 Mannschaften kämpften um den Sieg und es gab viele spannende Spiele. Im Finale standen sich die Peter-Vischer Grundschule und die Liebig Grundschule gegenüber. Am Ende konnte sich die Peter-Vischer Grundschule souverän mit 2:0 durchsetzen und alle Spiele ohne Gegentor gewinnen - eine tolle Leistung der Mannschaft. Wir bedanken uns bei der Johannes-Wulff Schule für die Ausrichtung des tollen Turniers und freuen uns schon auf das nächste Fussballturnier!

Zu Besuch bei den Schmuddels!

Letzte Woche haben die Erstklässler*innen der Peter-Vischer-Grundschule mit ihren Klassenlehrer*innen einen Ausflug in das nahegelegene Theater Fletch Bizzel unternommen. Dort konnten sie die Schmuddels beim Feiern des Weihnachtsfestes begleiten. Es war ein sehr schöner Ausflug!

Die Kinder der Fuchsklasse präsentieren ihre Eindrücke.

Besuch im Weihnachtsdorf

Die Klasse 2c hatte Glück und durfte am Nikolaustag auf dem Weihnachtsmarkt durch den Gewinn eines Termins im Weihnachtsdorf backen und basteln. 

Perfekt organisiert wurden die Kinder durch eine abwechslungsreiche Stunde geleitet: 

In zwei Gruppen bastelten alle Kinder  ein Körbchen und durften anschließend in der weihnachtlich geschmückten Backstube leckere Plätzchen ausstechen und verzieren. Auch Weihnachtslieder wurden gesungen und überraschend kam auch das Christkind vorbei!

Allen hat es großen Spaß gemacht und die Plätzchen wurden anschließend in der Klasse natürlich gekostet.

St. Martin -"Durch die Straßen auf und nieder, leuchten die Laternen wieder"

Am langersehnten Martinsumzug unserer Schule ging's zum ersten Mal durch die Straßen des Kreuzviertels.

Das hat allen Kindern durchweg gut gefallen, zumal es viele Zuschauer am Rande des Zugs gab, die die selbstgebastelten Laternen bewunderten.

Sogar aus den Fenstern wurde zugeschaut und vielleicht auch mitgesungen, wenn es schallte: "Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind".

Um beide Hände für Punsch, Brezeln und Grillwürstchen frei zu haben, durften die Laternen nach dem Umzug rund um den Schulhof herum am Zaun ausruhen und dort ein festliches Licht spenden.

Es war tolles Fest und Groß und Klein genossen das Beisammensein und die fröhliche Stimmung.

Stop Motion Filme der IPad AG

Die Kinder aus dem dritten Jahrgang haben in der IPad AG Stop-Motion Filme erstellt. 

Gemeinsam mit Herrn Loseit haben sie die technischen Fähigkeiten erarbeitet und sich eigene Filme ausgedacht.

Besuch in der Zooschule

Die Klasse 4a war am 8.November in der Zooschule. Unser Zooführer, Herr Klausmeier, hat uns viele spannende Sachen über Säugetiere erzählt. Zum Beispiel, dass Kängurus bei ihrer Geburt nur etwa so groß wie Gummibärchen sind und dann erst im Beutel der Mutter größer werden.

Wir wissen jetzt auch, dass Katzenbären (Rote Pandas) zwanzig Stunden am Tag schlafen und nur etwa vier Stunden wach sind.

Das älteste Nashorn Europas, Natala, hat früher auch im Dortmunder Zoo gelebt. Es ist über 50 Jahre alt geworden.

Viele der alten Gehege werden zurzeit auch umgebaut, damit die Tiere sich dort noch wohler fühlen können.

In unserem Zoo ist der Ameisenbär ein sehr beliebtes Tier. Er frisst aber eigentlich gar keine Ameisen, sondern Termiten.

Leider ist die Zeit im Zoo wie im Flug vergangen. Zum Schluss waren wir natürlich noch kurz bei den Pinguinen, weil Hugo der Pinguin, unser Klassentier, die natürlich besuchen wollte. Die Pinguine sind immer hin und her geschwommen und ganz nah zu uns herangekommen.

Wir haben auch noch kleine Otter gesehen. Die haben immer wieder probiert, sich gegenseitig ins Wasser zu schubsen. Das war sehr süß.

Wir hatten eine Menge Spaß in der Zooschule.

geschrieben von: Karla (4a)

Herbstausflug der 2a

Wir, die Klasse 2a, haben einen Herbstausflug zum Südwestfriedhof gemacht. Dabei haben wir viele tolle Sachen entdeckt: Pilze, Früchte, Schnecken und Käfer. Frau Wilhelm hat uns den Kuchenbaum gezeigt. Die Blätter haben wirklich wie leckerer Kuchen gerochen. 

Wir haben eine Menge bunter Blätter gesammelt, die wir anschließend in der Schule gepresst haben. Nach 2 Tagen konnten wir witzige Blätterbilder daraus kleben: so haben sich die Herbstblätter in Vögel, Fische, Engelchen und böse Geister verwandelt!

 

 

Wir basteln Laternen für St. Martin

Wir freuen uns auf das Martinsfest, das wir endlich mal wieder in einem großen Rahmen feiern dürfen. In allen Klassen basteln die Kinder begeistert tolle Laternen. An dieser Stelle danken wir auch den Eltern für ihre tatkräftige Unterstützung! Hier ein paar Eindrücke aus der 2a und 2c.

Auch die Kinder der Klasse 3c haben tolle Laternen gebastelt - hier geht es zu den Berichten und den Laternen der Kinder der  Klasse 3c.

Ausflug ins LWL Museum Münster

Am 27.Oktober hat der dritte Jahrgang einen Ausflug ins LWL Museum Münster gemacht. Um 8:15 hat sie ein Bus abgeholt. Der Bus hatte zwei Etagen. Als alle auf ihren Plätzen saßen ist der Doppeldeckerbus losgefahren. Die Fahrt hat circa 1,5 Stunden gedauert. Als der Bus in Münster angekommen war haben wir eine Frühstückspause gemacht. Kurz darauf sind wir ins Planetarium gegangen. Es lief ein Film über Planeten und die Zukunft der Raumfahrt. Dann hat eine Mitarbeiterin des Museums noch interessante Fakten über den Mond und Asteroiden erzählt. Danach sind wir noch ins Naturkundemuseum gegangen. Wir haben drei Ausstellungen gesehen. Über den Klimawandel, den Wald und über Dinosaurier. 

Bevor wir zurückgefahren sind haben wir noch ein bisschen gespielt. 

Es war ein toller Ausflug. 

Text: Janne und Jacob, Bild: Elyass

Tag der offenen Tür an der Peter- Vischer Grundschule

Am 15. September 2022 fand der Tag der offenen Tür an der Peter-Vischer-Grundschule statt.

Bei der Begrüßungsveranstaltung erhielten die Eltern erste Informationen zum Schulprogramm durch die Schulleitung, auch erfolgte ein Einblick in den musikalischen Schwerpunkt der Schule.  Einen ausführlichen Bericht und weitere Impressionen finden Sie hier.

Der Anmeldezeitraum für die Grundschulen in Dortmund beginnt am 19.9. und endet am 31.10. 2022.

Willkommen! - Einschulung 2022

Am 10.08.2022 wurden an der Peter-Vischer Grundschule die neue Erstklässler*innen begrüßt und in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Die Klassenlehrer*innen der ersten Klassen freuen sich über 82 neue Schülerinnen und Schüler. Nach einem gemeinsamen Einschulungsgottesdienst fand die Einschulungsfeier auf dem kleinen Schulhof der Peter-Vischer Grundschule statt. Die Klasse 2a begrüßte die neuen Schüler*innen und alle Eltern mit dem Lied „Herzlichen Willkommen, ihr lieben Leute!“ Anschließend folgten kreative Beiträge weiterer Schüler*innen der Peter-Vischer Grundschule.

Musikprojekt/ Eröffnung Tiny Music House der Dortmunder Philharmoniker

 

Am letzten Osterferienwochenende kam das Tiny Music House der Dortmunder Philharmoniker auf dem Schulhof der Peter-Vischer-Grundschule.

 

So konnten die Kinder des 4. Jahrgangs mit dem Workshop „Komponist*innen Interview“ in die Schulzeit starten. 

 

In jeder Klasse gab es drei Gruppen: die Komponist*innen, die Reporter*inne und die Techniker*innen.

 

Die Komponist*innen fühlten sich in ein ausgewähltes Musikstück hinein und dachten sich aus, was sie zu dieser Komposition veranlasst hat und wie sich ihr Leben als Komponist*in gestaltete. 

 

Die Reporter*innen überlegten sich Fragen für Interviews mit den Komponist*innen. Durch die Interviews entwickelte sich eine Geschichte zu der ausgewählten Komposition. Die Techniker filmten diese Interviews, die auf der Bühne des Tiny Music Houses stattfanden.

 

 

 

Nach einem kleinen Medientraining haben alle Kinder in Kleingruppen ein eigenes Gesamtvideo geschnitten. Durch den Vergleich mit einem professionellen Videoschnitt, bekamen alle einen Eindruck zu den vielfältigen Möglichkeiten der Mediengestaltung.

 

 

Am 2. Mai wurde das Tiny Music House dann feierlich an der Peter-Vischer-Grundschule eröffnet.

 

Zu Gast waren die die Kulturministerin Frau Pfeiffer-Poensgen, die Bürgermeisterin Frau Brunsing, die Dortmunder Philharmoniker mit dem Generalmusikdirektor Herr Feltz und dem geschäftsführenden Direktor Herrn Ehinger und natürlich zahlreiche Eltern und Kinder unserer Schule.

Nach der Eröffnung der Feier durch unser Klassenorchester der Klasse 3b hielten alle Personen eine Rede. Theodor und Karla aus der Klasse 4b moderierten mit Frau Hoever (der Musikvermittlerin und Initiatorin des Tiny Music Houses) durch das Programm und Lilia und Moritz aus der Klasse 4c interviewten die Ministerin. Kinder der Klasse 4a filmten die Eröffnung.

Es war eine tolle Veranstaltung. Hier geht es zu den weiteren Bildern.

Spendenaktion für die Ukraine

Vom 4. bis 8. März 2022 sammelten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Mitarbeitende Verbandmaterial, Hygiene-artikel, Taschenlampen und Masken für die Ukraine. Zahlreiche volle Kartons konnten zu den Westfalenhallen gebracht werden, von dort bringt der Verein Grenzenlose Wärme e.V. sie zur Grenze oder an die Stelle, an der sie benötigt werden. Wir danken für die zahlreichen Spenden, die für die Menschen in der Ukraine gesammelt wurden, und hoffen, dass sie dort hilfreich sind.

Eindrücke aus 2021/2020 finden sie hier.